Übergabe des Wohnprojektes Grub am Wattenberg
Zurück zur Übersicht

Übergabe des Wohnprojektes Grub am Wattenberg

Im Spätsommer 2020 wurde das Wohnprojekt „Grub“ am Wattenberg an die neuen Eigentümer/innen feierlich übergeben.

Das Wohnprojekt „Grub“ der WAT Bauträger GmbH ist eine Kooperation mit der Gemeinde Wattenberg. Es wurde speziell für die Bewohner der Gemeinde Wattenberg leistbarer Wohnraum in einer verträglichen, aber dennoch wirtschaftlichen Bebauungsdichte geschaffen. Die Kooperation zwischen der WAT Bauträger GmbH und der Gemeinde Wattenberg zeichnet sich durch die Handschlagqualität der beiden Partner aus und zeigt umso mehr die  positive Zusammenarbeit zwischen einem privaten Bauträger in Form der WAT Bauträger GmbH und der öffentlichen Hand in Form der Gemeinde Wattenberg. Die Vergabe der Wohneinheiten wurde direkt durch die Gemeinde Wattenberg geregelt. Somit kamen auch die zum Zuge, die wirklich einen Anspruch auf einen finanzierbaren Wohnraum hatten. Durch den geringen Grundverbrauch und die entsprechende Dichte konnte im Verhältnis 60/40 wohnbaugeförderter Wohnraum geschaffen werden.

Die WAT Bauträger GmbH steht nicht nur bei diesem Projekt für Professionalität und Qualität in der technischen und organisatorischen Realisation von attraktiven Bauprojekten. Um eine Überhitzung in den Wohnräumen mit betriebskostenschonenden Mitteln entgegenzuwirken, wurde bei diesem Projekt besonderes Augenmerk u.a. auf den Sonnenschutz gelegt. Eine Pelletsheizung rundet den nachhaltigen Aspekt der Energieversorgung ab. Auch die Kunst am Bau kam bei diesem Projekt in Form einer Statue nicht zu kurz. Der Tiroler Künstler, Anton Amort, entwarf dieses Kunstwerk, welches Menschen in allen Altersgruppen darstellt. Die Figuren sollen ein friedliches und harmonisches Zusammenleben darstellen.

Das Projekt zeigt, wie sich eine gelungene Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und privatem Bauträger positiv auf die Wohnraumschaffung und den Anspruch leistbaren Wohnraum für die Bürgerinnen und Bürger Tirols zu schaffen, auswirken kann.

Vor allem die Auswahl der regionalen Partner durch die WAT Bauträger GmbH hat sich in diesen Krisenzeiten von Corona äußerst bewehrt.